ORIGINAL PRINTS

Please click image to enlarge and view exact details

Ich verwende den Linolschnitt (Hochdruck) um Klarheit zu bekommen. Im Gegenteil bei dem Bild „Print a Tree“ habe ich viele kleine Linolschnitt-Matrizenstücke verwendet, dicht aneinder und übereinander  gedruckt. Unzählige Male  wurden die einzelnen Matrizen verwendet, um eine dichte Form zu erzeugen. Man hat vielleicht hier den Anschein, in die Irre geführt zu werden.

Die Collagraphie wurde mir in Geras in 2010 von Kunito Nagaoko gelehrt und als Drucken (Tiefdruck)  ohne Chemie erklärt. Mich hat dieser Druckform besonders fasziniert, da man malerisch oder grafisch arbeiten kann. Alles wird verwendet was zumindest einmal gedruckt werden kann – von  belichteten Offsetplatten (die graviert werden) bis zu Blätter und Gräser,  – einfach alles was Strukturen aufweist. Je nachdem wie zerbrechlich die Druckteile sind, hat man eine sehr niedrige Druckanzahl, manchmal nur ein Stück.

Die Frottage wiederum bedeutet für mich ein spielerisches Umgehen mit unterschiedliche Bleistifthärten um helle oder dunklere Elemente zu erzielen. Hier verwende ich sogar alte Linolschnitte oder Strandgut, einfach alles wo ich mit dem Papier und Bleistift einen Abdruck bekommen kann.